INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein.

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen?

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen.

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können?

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
#1

Streets

in 06.03.2013 21:39
von Adriana Iwanow (gelöscht)
avatar

....

nach oben springen

#2

RE: Streets

in 14.05.2013 22:59
von Lithuania • Aurenseherin | 27 Beiträge | 58 Punkte

Die braunhaaige und der blonde Mann sind doch in den letzten Wochen irgendwie Freunde geworden, auch wenn sie es bis heute seltsam fand, das er sich nicht mehr an das geschehen in der Gasse erinnern kann. Sie hatte sich dafür entschieden es für sich beruhen zulassen. Lith muss nun auch nicht alles herausfinden. Doch war sie die ganze Zeit schon merkwürdig fand, war diese Anziehung welche sie die ganze Zeit zu ihm spürte. Das war eines der Sachen, welche die junge Frau verstehen wollte, doch fand sie keine Antwort. Dennoch genoss sie die nähe zu ihm wirklich und sie wusste das es dem blonden Mann nun wirklich nicht anders ging. Dazu kamen ab und an noch Träume, eben mit Dyan. Sowas hatte sie nun wirklich noch nie bei irgendwem gehabt, nicht mal bei ihren Ex-Freunden. Erzwinken wollte sie nun auch nichts, daher lies sie es einfach auf sich wirken, es war ein schönes Gefühl wieso also dieses nicht beibehalten, es sprach nun nichts dagegen.
Wenn sie mal nicht mit Dyan zusammen war, was nun nicht jeden Tag vorkam führte die dunkelhaarige auch noch ihr eigenes leben. Sie ginf Arbeiten oder traf sich mit ihren Freunden, führte ein ganz normales leben. Wirklich schon sehr menschlich, das hatte sie nun auch schon oft von Wesen gehört mit denen die schöne Latina befreundet war. Kaum einer konnte es verstehen warum sie so war, doch war sie nun auch kein Wesen das vor Kraft prozte. Sie war einfach sie und damit war Lithuania nun wirklich mehr als Glücklich. Für sie war Macht nicht alles, auch wenn es für den Rest der Wesen so schien.
Nun heute jedoch war wieder so ein Tag, andem sie mit dem blonden Mann verabredet war, er wollte wirklich in eine Zaubershow und hatte die Italienerin dazu überredet mit ihm dahin zugehen. Eigentlich war sie nicht für sowas, doch er hatte sie mit einem Dackelblick angesehen, da hatte sie nur die Augen verdreht und zugesagt. Der Mann hätte ihr sonst noch ein Ohr abgequatscht. Manchmal konnte er wirklich sehr hartnäckig sein, aber auf eine total angenehme Art und Weiße, es war teilweise wirklich Lustig. "Dafür musst Du einmal mit mir Tanzen gehen" Lith wusste das er ungern Tanzt, das hatte er ihr gesagt. Daher wollte sie ihn etwas quälen. Die schöne Frau hatte sich heute mal für bequeme sneakers entschieden-auch wenn sie High Heels liebte, musste sie ihren Füßen auch mal pause gönnen. Dazu trug sie eine Shorts und ein Top, es sah alles doch recht Sportlich aus. Für eine einfache Zaubershow reiche es nun wirklich, da brauchte Lith sich nicht so rausputzen. Sie hatte sich einfach bei ihm Untergehackt, glaubte selber nicht das der Magier echt war, das würde sie eh sehen sobald sie einen Blick auf seine Aura geworfen hatte, doch ließ sie den Mann mal in dem glauben. Er freute sich fast schon wie ein kleines Kind, so schmuzelte Lithuania.


nach oben springen

#3

RE: Streets

in 14.05.2013 23:42
von Dyan | 5 Beiträge | 8 Punkte

Schüsse halten durch die kleine Wohnung und ließen Gabriel aufrecken und panisch ins Zimmer stürzen „Was…. Was ist hier los? Wurdest du angegriffen?“
Der Engel hatte ein Talent dafür schnell in Panik zu geraten aber es war auch nicht einfach einen Mann wie Dyan zu Babysitten. Daher sprach der Blick des unwissenden Schöpfers Bände die eines Teenagers gleichkam „Alter Gabe du ruinierst meinen High Scor wenn du wie ein Mädchen durch das Zimmer kreischt“, seufze und schüttelte zur Unterstreichung seiner Abneigung gegen Gabriels Paranoia den Kopf. Dieser warf nun einen Blick in Richtung der Schüsse und stellte fest das der Chef mal wieder einer seiner Vorlieben nachging. Egal ob menschlich oder mächtig der Kerl liebte Ballerspiele und zockte wie ein Weltmeister und das sogar gegen menschliche Kinder. Es war auch die einzige Sache in der Dyan es hasste zu verlieren.
Gabriel musste sich unweigerlich an ein Gespräch von damals erinnern wo er beklagte dass er 3 Söhne hat und keiner von diesen auch nur jemals eines seiner heißgeliebten Spiele angefasst hatte um gegen ihn zu spielen. Aber um ehrlich zu sein war Dyan schon immer mehr Kind gewesen als seine eigenen Kinder und Brad so wie Balian wahren schon erwachsen zur Welt gekommen. Passierte das mit Kindern die einen Kindskopf als Vater hatten.
Wenn es ein Wort gab was auf den Chef zutraf dann war es dieses und er unterstrich es gerade noch etwas fetter als sein Blick gebannt zum Fernseher ging.
„ ….. aber dies sind nur Vermutungen über Menschen deren Glaubwürdigkeit im Raume steht. Jedoch gibt es ein Mann von den wir sicher wissen das er die Gabe hat die Grenze des Übernatürlichen zu überschreiten: Simon Silver, der blinde Magier. Das erste Mal trat Silver 1980 auf und riss Massen in seinen Bann. 10 Jahre fesselte er die Menschen und wurde mit seinen Shows schwerreich bis zu dem Tag an dem ein Assistent in seiner Show ums Leben kam und Silver in den Ruhestand ging.
Aber nun nach fast 20 Jahren kehrt er zur Bühne zurück und die Leute fragen sich was den Magier dazu bewegte. Böse Zungen behaupten das Silver pleite ist und nun durch seine Shows zum alten Ruhm zurück finden will. Silver jedoch behauptet das ihm seine Übernatürliche Gabe den Menschen endlich zeigen soll das es da draußen mehr gibt als das was wir sehen, spüren und anfassen können. Deswegen wird auch bei seiner Comeback Show morgen in einer Woche ein Team von Physikern dabei sein die seine Show auf die Echtheit kontrollieren wollen. Weiteres …..“, doch plötzlich wurde das Bild schwarz und Dyan drehte sich um „He was soll das?“, fragte er den Erzengel der mit der Fernbedienung in der Hand neben ihn stand „Alles Schwindler – Menschen die Zaubern können gibt es nicht und wird es auch nie geben“, raunte er und verschwand damit aus dem Zimmer. Dyan Interesse jedoch war nun geweckt. Aus irgendeinem Grund wollte er diesen Mann kennen lernen und herausfinden ob es wirklich etwas wie Magie gibt.
So kaufte er noch am selben Abend zwei Tickets der nach wenigen Stunden ausverkauften Show und überredete Lith mit ihm zu kommen. Es brauchte fast seine ganze Überredungskunst um sie in die Silvers Show zu bringen, aber zum Schluss schaffte er es.

„Aber nur wenn es kein Walzer ist“, versuchte er das unausweichliche runterzuhandeln als sie auf dem Weg mit ihm zur Show, für diesen Gefallen Tanzen wollte. Er hasste es zu tanzen es kam ihn aus irgendeinen Grund unnatürlich vor. Gabriel nannte es „Kein Rhythmus Gefühl“, und hatte lachen müssen. Jedoch verdrängte er den unliebsamen Gedanken mit der Vorfreude auf die Show und sah sich in dem Zusammenhang ihr Outfit an „Ich glaube du verwechselt Silver mit dem Auftritt eines Zauberclowns aus dem Zirkus. Dieser ist mehr wie Siegfried und Roy aus Las Vegas, die werden da alle totschick sitzen weil das im Fernsehen übertagen wird – Life“, und grinste sie dabei an. Er selber hatte sich ein weißes Hemd und nen lockeren blauen Anzug übergeworfen den er sich von Gabriel geliehen hatte, da er selber kein Typ für Mode und Stiel war. „Aber keine Sorge bei deinem Gesicht wird eh keiner mehr auf die Klamotten schauen“



nach oben springen

#4

RE: Streets

in 15.05.2013 00:15
von Lithuania • Aurenseherin | 27 Beiträge | 58 Punkte

Lith hätte sich wohl wirklich vorher mal erkundigen sollen um was für einen Magier es sich handelte, so war sie nun doch Unpassend gekleidet. Sie zuckte nur mit den Schultern, ihr war das nun nicht so wichtig. Sie war zwar eine durchaus hübsche Frau, doch nicht Unbedingt eingebildet. "Ohh jeh, dann bin ich wohl wirklich mal underdress" sie zwinkerte ihm zu. Dyan würde sie dennoch mitnehmen. "Dafür bist Du heute mal tot Schick" sonst trug der Mann eher lockere Sachen. Die Rollen sind mal vertauscht. Natürlich bekam sie mal wieder von dem blonden Mann ein Kompliment, er wusste das sie sowas nur bedingt mochte, doch manchmal musste er sowas einfach los werden.
Die beiden betraten nun das Gebäude-es waren wirklich viele Besucher anwesend, darunter auch einige Wesen. Sie alle wollten wohl wissen was dahinter steckt, allein schon weil jemand das so offen aussprach. Nur kein Wesen wäre so dumm und würde zugeben das er eins ist. Nicht mal Lith hatte Dyan was davon erzählt-für sie war es daher auch immer schwer Freundschaften zu Menschen zu Pflegen, denn irgendwann fällt immer auf das sie nicht altert. Zwar erst nach ein Paar Jahren, aber dann ist die Erkärung schwer. Es gibt zwar auch den ein oder anderen Menschen der weiß was sie ist, doch diese kennt die dunkelhaarige dann auch schon sehr lang. "Voll" meinte die Latina und bekam auch den ein oder anderen doch recht abschätzenden Blick, da sie das anhatte was sie nun mal trug. Über sowas steht sie nun wirklich drüber. "Glaubst Du an Magie?" fragte sie den Mann während sie ihre Plätze einnamen. Ein wenig etwas in diese Richtung konnte sie nun doch noch von ihm erfahren, das meinste wusste sie in der kurzen Zeit schon von ihm. Doch redeten die beiden auch wirklich viel wenn sie was mit einander taten.
Nach wenigen Minuten, in denen alle ihre Plätze eingenommen hatten, die Kamaras einmal über die Menge gefahren war, wurde es etwas dunkler im Raum. Es gab noch eine ansage, ehe die Show dann los gehen sollte. Kaum erblickte die schöne Latina den doch schon etwas in die Jahre gekommenen Mann, sah sie an seiner Aura das er alles andere als ein Magisches Wesen war, doch den Spaß würde sie dem blonden Mann neben ihr lassen, der doch jetzt schon sehr gebannt aussah. Lith versuchte nicht gelangweilt auszusehen, sondern mit leichtem Interesse. Es war doch schon teilweise Interessant wie leichtgläubig Menschen sein können oder auch wie leicht zu täuschen.


nach oben springen

Come In And Find Out


more | become?

Credits

URL: http://Breaking-of-the-Empire.de.vu // http://Breaking-of-the-Empire.xobor.de
Hosted on: xobor
Erstellt mit: Adobe Photoshop 7.0
Online seit: 13.03.2013

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Palen
Forum Statistiken
Das Forum hat 398 Themen und 1973 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen