INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein.

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen?

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen.

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können?

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.

#11

RE: Straßen

in 07.10.2013 21:26
von Vilandra • Angel of Hope | 254 Beiträge | 515 Punkte

Er war ein Magier, das stand nun fest. Versteckte sich wie ein kleiner Feigling unter einer Kuppel, nur damit ihre Magie ihn nicht mit voller Wucht traf, doch lange würde es ihm nicht helfen. Wenn Vilandra recht hatte, dann hatten Hexer nur eine Begrenzte Macht, sie waren Abhängig von ihrer Energie. Müdigkeit schwächte sie, Krankeheiten und all das. Doch der Engel hatte Unbegrenzte Kräfte, nichts konnte sie Schwächen. Seine Kräfte würden ihm sicher irgendwann ausgehen, das war nur noch eine Frage der Zeit. Der Menschliche Körper war einfach schwach. Seine Aura wurde dunkler, Wut loderte in seinen Augen.
Vilandra schaute sich ihre Fingernägel an, Hexer brauchten immer so lange bis sie mal aus dem Kick kamen, waren ihre Zauber noch immer von Spüren oder gar Tränken abhängig, so gähnte sie. Der Mann langweilte sie, beeindruckte sie nicht mal im Entferntesten. Doch endlich kam Bewegung in die ganze Sache, wäre auch zu doof gewesen wenn er so viel redet und dann nichts dabei rum kommt. Die Verstümmelten Männer erhoben sich, ein süffisantes grinsen legte sich auf ihre Lippen. “Nekromantie“ natürlich kannte sie diesen Art von Magie. Die Beschwörung von Seelen, in diesem Fall bekam er die Kontrolle über die Toten. Das würde Sam auf den Plan rufen und dem würde das nicht gefallen. Niemand sollte die toten zurück holen, da war er sehr eignen, nicht umsonst wachte er über die Verstorbenen.
Mit Leichtigkeit wich sie den Angreifern aus, waren diese doch gar nicht mehr in der Lage überhaupt was zu tun. Dazu waren sie Menschen, was konnten sie schon tun? “Ich dachte Du hast mehr drauf“ ein Finger schnippen und die Menschen, würden nie wieder auferstehen. Kurz schaute sie über die Schulter “Echt jetzt?“ sie zog eine braue hoch als das Tier auf sie zu lief, mit einer einfachen Handbewegung verschwanden die Menschen und das Tief-sie landeten in irgendeinem Vulkan, wo sie sofort zu Asche verbrannten. Sie schaute zu ihm, als er doch wirklich wollte dass sie es zurück nimmt, dachte er wirklich sie würde es tun? Im Gegenteil die Frau verstärkte es nur noch umso mehr, damit es auch noch durch die Kuppel drang. “Es muss schlimm sein, wenn liebe die Schwäche ist“ sie hätte wirklich mit was anderem gerechnet. Mit negativen Gefühlen, aber nicht mit etwas, was andere doch als positiv erachteten. Seine schwarze Aura wurde immer stärker, doch weiterhin war es nichts was die Frau beeindruckte. An Brad kam der Hexer niemals ran, das war eine Macht die selbst Vilandra erschauern ließ. Das hatte es schon immer, auch als sie noch der Gute liebe Engel war.
Wie süß, er fing nun auch noch an zu schweben “Wenn soll das bitte Beeindrucken?“ schweben war nun wirklich nichts tolles, selber konnte sie Fliegen auch wenn Beamen einfach schneller ging. “Nun haben wir genug gespielt“ ihm Gefühle aufzuzwingen war ja nun auch nicht das Wahre. So erschien in ihrer Hand eine schwarze Kugel aus schwarzer Materie, eine Materie welche sich durch alles Fraß. Nur als dunkler Engel konnte sie über diese Kraft verfügen. “Wollen wir doch mal sehen, wie Du damit zurechtkommst“ sie ließ die Kugel los, welche auf ihn zuflog. Langsam sah man wie sich die Kugel durch seine Kuppel frass, diese wurde langsam schwarz. Als sie durch gedrungen war hielt sie inne und schwebte einfach nur in der Luft. Doch wer nun glaubte dass nichts passierte, der irrte. Langsam erhitzte sich die Luft in seinem selbst geschaffenen Gefängnis. Es wurde wärmer als es im Sommer jemals sein konnte. Vilandra schaute ihn nun einfach an, er konnte gegen diese Materie nichts machen, es gab nur wenige Wesen die das wirklich konnten. Darunter waren die D´s wren die alle auch viel zu Mächtig und sonst kannte sie keinen. Ein Erdenwesen war eindeutig zu schwach, auch wenn er ein Magier war. “Jetzt wollen wir Dich mal Rösten“ was er bei anderen kann, muss er doch selber auch aushalten können.



nach oben springen

#12

RE: Straßen

in 07.10.2013 22:55
von Raven | 23 Beiträge | 52 Punkte

Sie wich ohne Probleme den Zombies aus und hexte sie weg, sie laberte und laberte, es war wohl eine Eigenart der Frauen, sie nervte den Hexer und er rollte die Augen. Oh Man konnte man ihr denn nicht den Mund zu kleben? Wäre es sicherlich Sinnvoller. Er wusste das er machtvoll für ein Mensch war, das er es vielleicht in ihren Augen nicht war, war wohl eine Sache.
Selbst den Hirsch machte sie weg ohne Probleme und er zog eine Augenbraue hoch, blickte sie mit Ausdruckslosen Blick an. Dieser Engel war Krank, einfach nur Geisteskrank. Sollte sie lieber die klappe halten und handeln, doch schien sie das nicht zu können. Als er nun wenige cm über den Boden schwebte war er noch immer voller Energie, hatte er genug Übung in dem Ganzen, man musste nur wissen wie man die Kraft einsetzte. Als sie dann eine Schwarze Kugel erscheinen ließ blickte er sie an, zog eine Augenbraue hoch. Was hatte sie nun schon wieder vor? Sie warf die Kugel auf seine Schutzkuppel und schnell wurde ihm klar was los war, selbst die Liebe die sie ihm in ihn hinein schleuste bemerkte er, versuchte diese aber mit vollen Einsatz zu ignorieren, was aber verdammt schwer war. Die Kugel flog auf seiner Schutzkuppel zu und traf auf sie, er spürte die Hitze die entstand und Teleporierte sich aus dieser heraus, während die Kugel die Kuppel erhitzte und beinahe zum Glühen brachte. Es brauchte nicht viel und die Kuppel war weg. Er blickte zu den Engel. Zog eine Augenbraue hoch. Er wusste das der Kampf ungleich war, daher fragte er sich wieso er sich hier noch aufhalten sollte? In seiner Brust war Schmerz, Schmerz von der Liebe die er spürte durch ihr. Es war ein Höllisches Gefühl. „Es war sehr Amüsant Engel, doch ich hab noch besseres zu tun als dein Klassenclown zu spielen.“ Er sah sich nicht als dieser An, er wusste was er drauf hatte und das er ihr nun nicht den Tot bringen konnte war auch mehr als klar. Aber er musste nun nicht seine Kraft an ihr Verschwenden wenn er wusste das ein Hexer ihm auf den Fersen war, das musste er sich nicht antun.
Außerdem war es ja recht witzig mit den Engel aber er musste nun auch endlich zu dem Schließfach wegen des Buches welches er brauchte. Er blickte nochmal zu den Verschrotteten Auto und den Krankenwagen der dort Stand, er machte eine Handbewegung und beides wurde weg Beamte. Es musste nicht hier stehen und andere Leute auf sich aufmerksam machen. So würde das Zeug nie gefunden werden, wenn er es nicht grade verfehlt hatte sie in Meer zu versenken, aber das war ihm nun auch egal. Er spürte die Kälte und den Sturm der nun wieder an ihn zerrte und blickte den Engel an, die Schwarze Aura ließ nach und seine Augen wurden wieder zu den eisigen Blau. „So Engel ich wünsche noch einen angenehmen Tag.“ meinte er mit einen höflichen, dennoch kalten lächeln und Beamte sich dann auch schon weg.



nach oben springen

Come In And Find Out


more | become?

Credits

URL: http://Breaking-of-the-Empire.de.vu // http://Breaking-of-the-Empire.xobor.de
Hosted on: xobor
Erstellt mit: Adobe Photoshop 7.0
Online seit: 13.03.2013

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Palen
Forum Statistiken
Das Forum hat 398 Themen und 1973 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen