INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein.

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen?

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen.

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können?

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
#1

Prinz Kain Melyn Cloud Pasairdor van Nuada

in Male Profile 07.07.2013 19:37
von Kain • Vampir | 16 Beiträge | 38 Punkte

Sie haben an nichts geglaubt. Und nun sind sie nichts!

Name
Prinz Kain Melyn Cloud Pasairdor van Nuada
Art/ Wesen:
Vampir
Gut/Böse:
böse
Geburtsort:
Nuada
Lebensort:
China
Geboren:
8.1490
Gestorben/Wiedergeboren:
11.1525
äußerliches Alter:
27
richtiges alter:
522

Vorlieben:
Die Vorliebe von Kain, ist wie die eines jeden Vampirs. Blut! Er bevorzugt das Blut schönen jungen Mädchen, welche gerade zur Frau heranreifen. Es gibt kaum einen besseren Geschmack, nur Elfen haben es ihm genauso angetan. Nicht jene, nur welche zur Dunkelheit gehören.
Die Jagt gehört mich zudem was er als Vorliebe hat. Ehe er von einem Mädchen trinkt, jagt er sie durch die Gassen der Stadt oder durch den Wald. Ihren Angstschweiß zu riechen, die Panik in ihren Augen zu sehen und ihre Vergebenen Hilferufe zuhören, macht das Trinken doch zu vielen Sinnenfreunden.

Abneigungen:
Wenn er eine Abneigung gegen jemanden hat, dann gegen seinen Bruder Clywd. Er hasst denn Mann mehr als alles andere. Weil es ihn gibt, wurde Kain zum Vampir. Wenn man versuch ihn zu hintergehen oder Auszutricksen, das kann er nicht leiden, daher ist seine Rache dann immer noch grausamer. Elfen des Lichts, sie stinken für den Mann, daher bricht er diesen einfach das Genick, ohne von ihnen zu Trinken.

Angewohnheiten:
Eine Frau, welche noch Unschuldig ist, riecht der Mann sofort, daher wird sie das nicht mehr lange sein. Jemande die Unschuld zu rauben, vor allem gegen den Willen, das macht das ganze dann gleich noch mal reizvoller für ihn.

Fähigkeiten/Kräfte: (teilweise von Clywd übernommen. Evtl. bekommt er eigene)
Ich bin schon ein sehr alter Vampir und verfüge daher über eine Menge an Kräften, zu denen gehören Auspex. Sie ist eine Wahrnehmungsfähigkeit, so verfüge ich über gute Empathie. Mit meiner Kraft Beherrschung kann ich andere Beeinflussen sowie Manipulieren, so dass sie tun was ich möchte, eine äußert Praktische Fähigkeit selbst in der heutigen Zeit. Sie baut auf Hypnose auf, mit der ich andere hypnotisieren kann, so dass sie meine Befehle ausführen und mir alles zu sagen was ich will.
So ist auch diese Fähigkeit ein guter Rückhalt die mich zu meiner nächsten führt. Mit der Macht Daimos kann ich Wissen über den Körper sowie Geist meines Gegners erlangen und ihm physisch und psychisch Schaden zufügen.
Nicht viele meiner Art haben die Macht der Elemente für sich, doch ich gehöre dazu, so kann ich Feuer und Erde für mich nutzen, sie nach meinen Gunsten Beeinflussen mich aber auch gegen meine Feinde zur versetzten, sonst wären sie nutzlos.
Wenn ich meine Opfer Quälen möchte, oder mit ihm/ihr spielen will setzte ich Gedanken des Morpheus ein. Hierbei wird mein Opfer, meist weiblich, in einen Schlaf versetzt so dass ich in die Träume einwirken kann.
Meine Art der Fortbewegung ist das Kondensieren, hier löse ich mit in einem Nebel auf und kann überall wieder feste Gestalt annehmen. Selbst ich habe eine Lieblingskraft, wenn man das denn so nennen kann. Mit Temporis kann ich die Zeit beeinflussen, nur um wenige Stunden doch so könnte ich einiges Rückgängig machen, nicht das ich das vorhabe.

Standartfähigkeiten:
Wie jeder Vampir verfügte er über die Gabe der Geschwindigkeit, wie der Name schon verrät kann er sich schneller als jedes andere Wesen bewegen, für das menschliche Auge ist das nicht wahrnehmbar. Gegen Krankheiten, den Alterungsprozess oder gar Gifte ist Kain Immun. Durch Seelenstärke ist seine Haut übernatürlich Hart und hat mehr Energie als ein Mensch oder einige Wesen. Seine Wunden heilen von alleine, sofern er ausreichet Blut getrunken hat, sollte das mal nicht der Fall sein, muss er nur schnell Blut zu sich nehmen und selbst die schwerste Verletzung heilt wieder. Als Untoter muss er nicht Atmen, doch kann er es vortäuschen, wie das Essen oder Trinken selber. So wird er nicht als das erkannt, was er ist.

Charakter:
Kain ist ein durchtriebener Machtbesser Vampir, dem alles andere egal ist außer ihm selbst. Er geht sprichwörtlich über Leichen, welchen auch seinen Weg durch die Jahrhunderte Pflastern. Der Mann ist jemand, der schwäche verabscheut, doch Hass, Zorn und Wut bevorzugt. Als Vampir trinkt er viel Alkohol, hält sich in einschlägigen Etablissements auf, wo er auch seinen Spaß haben kann.
Wiederworte gefallen dem Mann absolut nicht, zudem kann er wirklich sehr Dominat sein. Will immer das letzte Wort haben. Kommt ihm jemand krumm, lebt er oft nicht mehr lange. Ihm ist es egal ob man ihn sehen kann oder nicht. Kain tut was er will und das Gewissenlos. Kain weiß, wie er sprechen muss, um jeden auf seine Seite zu ziehen. Es fällt ihm einfach die Worte zu finden, welche andere hören wollen. So würde man nie glauben, dass er am Ende doch der böse in jeder Geschichte sein ist.

Vergangenheit:
Kain wurde als Unehelicher Sohn des Königs Henry Jael van Nuada und der Hofdame Arya geboren. Der König verbannte die Frau aus seinem Königreich, damit niemals ans Licht kommen würde, das geschehen war. So wusste niemand im Schloss das es den jungen gab. Ihm wurde alles verwehrt, ansehen, Reichtum, selbst den Thorn sollte er niemals besteigen, wenn es nach dem damaligem König ging. So war auch sein Sohn Clywd im Ungewissen.
Seine Mutter und er, lebten weit weg vom Dorf, am Rande des Waldes, sie erzählte ihm immer Geschichten, wie liebevoll sein Vater doch war. Nur hatte dieser eben einen Fehler gemacht, einen welchen er nicht Rückgängig machen konnte. Auch sprach seine Mutter immer von seinem Halbbruder, um den sie sich gekümmert hatte, als seine Zofe. Doch egal wie viel Gutes seine Mutter ihm auch Erzählte, das änderte nichts daran, das er in den Jahren an dem er zu einem Mann heranwuchs seinen Vater, aber auch Bruder hasste. Denn seine Mutter war eine Verstoßene, eine Frau mit einem Unehelichen Kind. Entweder mied man sie, Beschimpfte oder Bespuckte sie. Ehrliche Arbeit fand die eins so schöne Frau nicht mehr, so blieb ihr nichts anderes übrig als das zu werden, was man ihr immer nach sagte. Eine Hure. Seine Mutter war so vielen Qualen ausgesetzt. Die Männer demütigten sie, schlugen sie, behandelten sie wie Dreck. Doch sie hielt fest an ihrem Sohn und der liebe, welche sie zu dem König empfand.
Arya lauschte jeden Tag auf die Stimmen der anderen, welche vom König sprachen. Auch von seinem Sohn, welcher eine Frau namens Kuraiko kennen lernte. Jeder glaubte dass die beiden Heiraten würden, auch wenn sie wohl nicht wie ein normaler Mensch aussah. Mit ihr jedoch veränderte sich Clywd, er wurde zu jemand der sich für was Besseres hielt als er ganze Rest. Winter gingen ins Land, als sich die Gerüchte änderten. Es hieß der Prinz habe sich neu Verliebt, sich gar verlobte mit einer einfachen Bäuerin, welche den Namen Eceda trug. Wenige Monate, es war Sommer, sprach man von dem Verschwinden des Prinzen, es wurde im ganzem Land nach ihm Gesucht, selbst das Meer überquerte man, doch man fand ihn nicht. Mit ihm schwand zuerst auch die Hoffnung auf einen Thronfolger. Die Königin Aelayn wurde schwer Krank und verstarb wenige Wochen darauf. So hatte der König nur noch eine letzte Hoffnung, seinen Unehelichen Sohn Kain. Akzeptieren tat er ihn nicht, doch brauchte das Land einen König, wenn er nicht mehr war. Es stand außer Frage, dass der Mann sich benutzt fühlte, doch er ließ den König im glauben, das bekommen zu haben was er wollte. Doch hatte der junge Prinz schon vor langer Zeit angefangen einen Plan zu schmieden. Einen Plan, der den König, aber auch seinen Sohn den Untergang weihen sollte, doch da dieser nun verschwunden war, gab es nur noch einen welchen er aus den Weg schaffen musste.
Seiner Mutter entging die Veränderung ihres Sohnes natürlich nicht. Schon früh hatte sie gemerkt wie der Zorn in seinen Augen angestiegen war. Nicht nur, weil man seine Mutter so behandelt hatte, sondern auch weil er ein Leben lang geschnitten wurde. Nie hatte er wirklich Freunde gehabt, das tat seiner Mutter natürlich leid. Doch was hätte sie den Dorfbewohner sagen sollen? Niemand hätte der Frau geglaubt. Kaum hatte er einen Fuß in das Schloss gesetzt, das Vertrauen aller gewonnen, war sein Vater auch schon tot. Ermordet durch ihn. So war er der König über Nuada geworden, doch das half nicht um sein schwarzes Herz zu erweichen, erst als Kuraiko zu ihm kam, ihm erzählte was aus seinem Bruder geworden war, entschloss er sich, eben Falls zu einem Vampir zu werden. Seine Rache war noch nicht vollendet. Er wollte Clywd tot sehen, nicht Untot, sondern wirklich tot. So schmiedeten die beiden einen neuen Plan, einen der sich über die Jahrtausende hinziehen würde, bis beide hatten was sie wollten. Doch eins war klar, Kuraiko spielte nicht mit offenen Karten.

Beschreibung des magischen Wesens:
Vampir, sollte bekannt sein.

Besonderheiten:
Tageslicht Kette sie gehörte einst seiner Mutter.



Tageslicht Kette
nach oben springen

Come In And Find Out


more | become?

Credits

URL: http://Breaking-of-the-Empire.de.vu // http://Breaking-of-the-Empire.xobor.de
Hosted on: xobor
Erstellt mit: Adobe Photoshop 7.0
Online seit: 13.03.2013

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 398 Themen und 1976 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen