INPLAY:Madness Is Comming


Adélie and Clywd:

Hat die außergewöhnliche Liebe nun ihr Ende gefunden? Adélie wurde in ihre Welt gebracht, der Vampir hat nur zugesehen. Haben die beiden sich Aufgegeben? Werden sie sich wiedersehen, so wie es das Schicksal immer wollte? Eins steht fest, wenn das Schicksal es will, dann werden sie sich wiedersehen, so war es immer und wird es immer sein.

The Child:

Ein Kind, ist in Thor´s leben getreten. Seiner verstorbenen weißen Vi so ähnlich. Wer ist das Kind? Werden sich ihre Wege erneut Kreuzen?

Liara:

Eine Veränderung geht durch das Kind von Balian und Kotori. Etwas tief in ihr ist dabei zu Erwachen. Doch was ist es? Was wird mit dem jüngsten D-Kind geschehen? Ist es gut oder schlecht? Das wird die Zeit zeigen.

The good Soul:

Noch immer befindet sich die Seele des Engel in den Fängen des Buches. Das Universum versinkt im Krieg, nicht mal die Götter Asgards können dies noch im Schach halten. Wird man die Seele befreien können?

INFORMATIONS


Von Luzifer verleitet oder von Gott erlöst? Wo immer dein Weg dich auch in dieser Welt hinführen wird – das Schicksal ist stets an deiner Seite um dir zu zeigen WER du bist.
|Story | Bewerbung |
| Gastaccount|

WELCOME TO A Magical Journey


Wenn die Menschen zum Himmel aufsehen, dann fragen sie sich immer wieder ob es wohl noch Leben da draußen gibt. Nichts fasziniert die Menschheit mehr als das Ungewisse vor einer Ungelösten Frage zu stehen und tun alles um der Antwort auf die Schliche zu kommen. Sie bauen Teleskope um in der weiten unbekannten Ferne etwas erkennen zu können. Der Wunsch nach Antwort lässt sie alle rotieren und zu neuen Fantasien und Gedanken treiben. Doch ihre Antwort ist näher als viele vermuten würden. Sie befindet sich direkt vor ihren Augen. Unter ihnen – versteckt und verborgen in der Seele jedes Wesens.
#1

Victoria Park

in Hong Kong 06.03.2013 21:54
von Adriana Iwanow (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Victoria Park

in Hong Kong 01.07.2013 19:14
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 30 Beiträge | 61 Punkte

Die schöne halb Italinierin Joggte durch den Victoria Park in China. Zwar hätte sie auch den in Miami nehmen können, doch wollte sie mal was anderes sehen. Das Wetter hier war wirklich gut, es wahren angenehme Temperaturen nicht zu warm, so das man sich irgendwas abschwitze, nach Regen sah es nicht aus. Der Wind wehte angenehm, lies die Blätter etwas tanzen, es war wirklich das perfekte Wetter um zu joggen. Sie brauchte das heute um ihren hübschen Kopf frei zubekommen, da sie-mal wieder-sauer auf Loki war. Cadee war kurz nach ihm zu ihrer Mutter gegangen, hatte die Brandblasen auf ihrer Wange gesehen. Ihre Mutter erzählte ihr daraufhin was passiert war, das ihr Ex-Freund irgendwie sauer geworden war, wenn auch auf sich selber. Dennoch hatte ihre Mutter darunter leiden müssen und das machte die Tochter von Dyan sauer. Nur weil ihre Mutter sagte, das es nicht so schlimm sei, nicht seine Schuld hatte sie dem Gott noch nicht ihre Meinung gesagt. Zwar konnte sich Lith wirklich gut verteidigen, dies hatte sie schon oft unter Beweis gestellt, dennooch wollte die dunkelhaarige eben nicht, da man ihrer Mutter irgendwas antat. Zudem wusste Cadee, das ihr Vater sich da schon einmischen würde. Ihm war nichts wichtiger als ihre Mutter.
Cadee joggte weiter, dabei schaute man ihr schon nach, vor allem Mann. Ihre Gene waren wirklich einzigartig, sie sorgten nicht nur dafür das sie besser aussah als jede Menschenfrau, sondern auch das sie nicht schwitze oder außer Puste war. So konnte sie einfach Stunden laufen ohne das sie erschöpft war. Früher hätte sie nun wirklich nicht Gedacht, das man bein Laufen den Kopf frei bekommen konnte, doch war dem so. Die schöne Frau dachte nicht mehr an den blonden Gott, zumindestens vorerst nicht mehr. Ihre Mutter erzählte ihr, das er sie immer noch liebt, sie zurück haben will, doch konnte die dunkelhaarige nicht zu ihm zurück-nicht nach allem was passiert war so dumm war die Tochter von Lith dann auch nicht.
Ihre Schritte jedoch wurden langsam, bis sie anhielt um sich etwas zu Dehnen. Muskelkater stand nun nicht im Raum, dennoch setzte auch sie sich manchmal etwas in Szene. Cadee mochte die Aufmerksamkeit welche man ihr schenke, so war das schon immer gewesen. Daher beugte sie ihren Oberkörper nach vorne, so das sie ihre Schuhe berühren konnte, das hatte zur Folge das ein Jogger über einen Mülleimer fiel, welchen er übersehen hatte. Einige lachten, selbst Cadee konnte sich ein schmunzeln nicht verkneifen. Man(n) sollte eben nicht zu lang auf ihren Hintern schauen. Sie ernte auch Pfiffe, sowie rufe von wegen das sie ´sexy´ oder ´geil´ sei, das waren die Standartsprüche. Langsam richtete sich die Frau auf, nicht weil sie damit wieder was bezwecken wollte, sondern weil sie ihre Schwester spürte, sehr nah. Als Cadee sich umdrehte schaute sie direkt in die grünen Augen von Ice-welche ihre Kräfte nicht mehr hatte. Wäre es wirklich Ice, dann hätte sie ihre Kräfte nicht geblockt, doch war es das Wesen, daher tat sie es fast schon von alleine. Cadee lächelte iher Schwester an, immerhin war sie dort noch irgendwo und Umarmte sie auch einfach "Hey Schwesterherz" wirklich verstellen tat sie die dunkelhaarige nicht, denn sie freute sich wirklich ihre Schwester wieder zusehen. "Wie geht es Dir?" nun lag erst recht der Blick aller Männer auf den beiden, denn hier standen gleich zwei Mädchen aus der D-Familie-selbst die Frauen konnten ihre Blicke nicht von ihnen Abwenden, wenn auch eher Neid in ihren Augen glizerte.


nach oben springen

#3

RE: Victoria Park

in Hong Kong 01.07.2013 20:04
von Iceais • Sors Nativitatum | 79 Beiträge | 145 Punkte

Dunkelheit umschloss das eins so schöne, lebensfrohe Mädchen. In ihren Augen war der Glanz verloren gegangen, welchen das Mädchen mal ausgemacht hatte. Egal was passiert war, diesen hatte sie nie verloren gehabt, doch indem Moment, indem sich die eins Violetten Augen grün Färbten existierte dieser nicht mehr. Nun war Hass, Zorn, Wut zu sehen, aber vor allem Rache. Das Wesen hatte einen Plan, dieser nahm langsam immer mehr Gestalt an, Schritt voran, doch auch der beste Plan muss bei Zeiten mal ruhen. Nicht weil er die Welt kennen lernen will oder Freundschaften schließen möchte, sondern weil die Pfeiler ihre Zeit brauchen, ehe sie auf der richtigen Sequenz Senden. Zolyd hatte sich heute für einen Ort entschieden, der nur so von Überbevölkerung triefte, wenn er hier mal nicht jemanden finden würde, dessen Leben er Aussaugen konnte. Wie sehr sich das Wesen daran weidete, das Ice in ihrem eigenem Körper zu Kämpfen, doch war sie dazu viel zu schwach. Es gab gerade nichts was dazu führen konnte, das sie auch nur etwas an Macht gewinnen konnte. Sam hatte sie Unterschätzt, hatte doch wirklich geglaubt das jene Frau mit den Violetten Augen eine Chance gegen ihn hatte. Sie war Mächtig, was ihre Kräfte anging, doch was den Willen betraf, war sie schwach. Es gab nur zwei Wesen, welche das ändern konnte und von diesen hielt sich Zolyd bewusst fern.
Wie immer nun, lag auch hier in China der Blick aller Männer auf der Frau. Sie wusste schon immer, was für eine Wirkung sie auf die Menschen oder auch andere Wesen hatte, dies lag eindeutig daran das ihr Vater der Schöpfer war. Dies hatte Iceais bisher immer Ausgenutzt um das zu bekommen was sie wollte. Es war wirklich einfach das andere Geschlecht mit ihren reizen dazu zu bekommen, alles zu machen was sie will. So war es einfach, die Pfeiler an den richtigen Orten befestigen, ohne das man gleich die ganze Aufmerksamkeit auf sich zog. Nicht dass das Wesen dies Stören würde, doch würde die Menschheit noch genug in ihrem Glauben erschüttert werden. Ein süffisantes grinsen legte sich auf die Sinnlichen Lippen, die Menschen würden nicht mehr so sein wie sie mal waren.
Das Wetter selber, nahm die Frau nicht war, was interessierte es sie auch. Ice spürte die wärme der Sonnenstrahlen nicht, nicht den kühlen Wind welche sich über ihr Gesicht legte oder durch ihre langen offenen Haare fuhr, welche in leichten Wellen über ihre Schultern fielen. Früher hatte sie das, doch seit Zolyd die Kontrolle über ihren Körper übernommen hatte, war all das bedeutungslos geworden.

Ich weiß nicht, wie viel Zeit schon vergangen war. Ob es erst Stunden, Tage, Wochen, Monate oder gar schon Jahre her war, seit das Wesen aus einer anderen Welt die Kontrolle über mich bekommen hat. Sam hatte mich wohl falsch eingeschätzt, ich bin nicht so stark. Vielleicht hatte ich mich auch selber Unterschätzt. Ich hab immer Gedacht, das ich es schaffen würde, dass das Wesen niemals die ganze Macht über mich erhalten wird, doch da hatte ich ich wohl geirrt. War ich wirklich so schwach? Nach allem was ich geschafft hatte, nach allem was ich überstanden habe, scheiterte ich nun wirklich? Ich sehnte mich nach IHM wie ich es mir niemals vorstellen konnte, doch Zolyd sorgte dafür, das wir uns nicht sahen. Mir wurde das Herz immer schwerer. Mir wurde mit jedem Augenblick bewusster, das ich ihn wohl nie wieder sehen würde. Ich wusste nicht mal mehr seinen Namen, langsam geriet alles in Vergessenheit, doch was ich wusste war, das es jemanden gab zu dem ich so sehr wollte, doch nicht konnte.
Doch wer war ich? Mir war das fast nicht mehr klar, ich wusste nur noch das ich was tun musste, nur was? Doch gerade brach ein Licht durch die Dunkelheit, welche mit umgab, welche mich zu verschlingen drohte. Eine Frau, so schön, so bekannt....ihr Name? Wie war ihr Name? Ich kennen ihn, so wie ich diese Frau kannte.......Cadee.....Cadee war ihr Name. Ich wollte zu ihr, wollte ihr so viel sagen....ob sie wusste wer ich war?


Gegen den Willen des Wesen, blieb Zolyd stehen. Es war Ice die Kämpfte, als sie jemanden sah. Auch das Wesen erkannte die dunkelhaarige, hatte seine Gewissheit, als sich die Frau umdrehte. Es war Cadee, ihre ältere Schwester. Das Mädchen, welches die nun grün Äugige immer dazu gebracht hatte, Shoppen zu gehen auch wenn sie das hasste. Das hatte er vergessen, es gab noch mehr Schwachstellen, auch wenn diese nicht so groß waren wie ihr Zwillingsbruder oder ihre Mutter. Dennoch war sie schon immer in Familienmensch gewesen, so musste das Wesen nun alle Schwachstellen ausmerzen. Da gab es jedoch ein Problem, seine/ihre Kräfte waren verschwunden, denn die Tochter von Dyan wusste, wer da vor ihr stand.
Die Umarmung war nun eklig, es schüttelte das Wesen, doch löste bei Ice etwas aus, was sie wieder zum Leben erweckte Geh mir aus dem Weg gewiss ging das Ding keinen Meter auf ihre Frage ein, darin sah es keinen Grund.


nach oben springen

#4

RE: Victoria Park

in Hong Kong 02.07.2013 17:52
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 30 Beiträge | 61 Punkte

Auch wenn das Wesen versuchte keine Emotionen zu zeigen, konnte Cadee dennoch welche Spüren. Stark waren sie nicht, dennoch waren sie da-sie kamen direkt von ihrer Schwester. Sie Empfand Sehnsucht, Angst, Wut aber auch liebe. Die dunkelhaarige selber, machte ihr natürlich keinen Platz. Cadee wollte mit ihrer Schwester reden, sie hatte schon immer das bekommen was sie wollte vor allem wenn sie es wollte. "Du weißt doch, da ich keine Angst vor Dir habe" es gab nun wirklich nur eine Sache, vor der sich das schöne Mädchen wirklich fürchtete, auch wenn sie das nicht mal wirklich musste. Gerade weil die beiden Geschwister waren, spüte die ältere, wie Ice am Kämpfen war. "Ich vermisse Dich Ice" das war wirklich so, das wusste ihre kleine Schwester auch. Es war lang her, das die beiden mal was zusammen gemacht haben, da sie nun fast wie eine Gefangene bei Loki gelebt hatte. Doch hatte die Tochter des Schöpfers, sie natürlich beobachtet, mit ihrem Bruder zusammen. Das hat sie bisher noch nie jemanden gesagt, das Cadee bescheid weiß, auch nicht ihrer Mutter da das schöne Mädchen wusste, wie sie dazu stehen würde. Wenn dann sollten die Zwillinge es ihr von alleine sagen, das war nur Fair.
"Ich hab Dich sehr lieb kleine Schwester" ihrer Worte waren aufrichtig, galten auch nur allein ihrer hübschen Schwester, welche nun grüne Augen hatte. Cadee mochte diese Farbe an ihr nicht, das Violett hatte viel besser zu ihr gepasst. "Ich bin mir sicher, das Ronan Dich auch vermisst" mit Absicht sprach Cadee von ihrem kleinem Bruder, denn sie hatte die ganze Zeit auf Asgard bemerkt, welche Verbindung, welches Band die beiden hatten. Doch das war schon immer so gewesen. Es war schon erstaunlich, das er gerade nicht hier war, doch hatte der ältere der beiden Zwillinge gerade auch seine eigenen Probleme. Cadee konnte fast schon froh sein, ´normal´ zu sein. Kein Ungeheuer war in ihr, die Macht ihres Vaterszerstörte sie auch nicht, nicht mal so ein brummbär wie Balian war sie. Cadee schien fast schon die normalse von den ganzen Geschwistern zu sein. Sie hob ihre Hand, strich ihr eine Strähne hinter das Ohr, welches der Wind ihr ins Gesicht geweht hatte. Cadee selber trug einen Pferdeschwanz, da war ihr der Wind egal. "Mama macht sich große Sorgen um Dich, würde Dir so gern helfen, doch weiß sie nicht wie. Naja und Papa Du weißt ja das er nicht möchte, das Mum sich in Gefahr begibt, doch denkt sie jeden Tag an Dich. Sie glaubt an Dich, das Du es von alleine schaffst, so wie Du es immer wolltest" wenn jemand an Iceais glaubte, dann ihre Mutter. Die dunkelhaarige sah ihr direkt in die grünen Augen, es war fast so als würde sie durch das Wesen sehen und direkt ihre Schwester anschauen. Für sie gab es das Ding nicht, für sie gab es nur ihre kleine Schwester, welche sie so sehr liebte. "Tut mir leid, das ich mich nicht um Dich gekümmert habe" nun sie konnte es auch nicht. Nicht mal sie, wusste wie sie dem jüngsten D-Kind helfen konnte. Denn wie man sah, brachte es nichts, das sie ihre Kräfte blockte, früher hatte es das immer. Doch es war schon lang nichts mehr wie früher.


nach oben springen

#5

RE: Victoria Park

in Hong Kong 02.07.2013 21:31
von Iceais • Sors Nativitatum | 79 Beiträge | 145 Punkte

Dem Wesen aus einer anderen Welt war klar, das die dunkelhaarige vor ihm keine Angst hatte, immerhin war sie eine D da brauchte sie sich nicht fürchten. Ihre Gabe, andere Fähigkeiten zu Unterdrücken war wie immer sehr Beeindruckend. Es war fast schon Schade, das Ice diese nicht hatte, das würde doch noch einiges leichter machen. Nun sei es wie es sei. Cadee nun sprach weiter, von wegen das sie ihre Schwester vermisst, sowie lieb hat. Zolyd ließ das alles kalt, er wollte sogar gehen, doch Ice...Ice wollte nun erst recht bleiben. Lauschte auf die Stimme ihrer großen Schwester, welche dabei war ihr neuen halt zu geben, dafür zu sorgen, das sie ihr Bewusstsein wieder erlangte um zu Kämpfen. Als der Name -Ronan- fiel, horchte sie erst recht auf. Ihr Blick wurde langsam wieder klarer. Dieser Mann, ihr Bruder, ihr Zwilling war eine der größten stärken welche sie hatte. Es war fast so, als würde die älteste D es mit Absicht ansprechen, weil sie wusste was für ein Band die beiden hatten.

Ronan!!! Das Bild, welches so verschwommen war, nahm gestallt es. Ronan war sein Name, jener Mann zudem ich so sehr wollte. In dessen Armen ich liegen wollte. Seine Stimme hören und mich einfach fallen lassen. Er war mein Bruder, meine bessere hälfte, der Mann welchem ich mehr als allen anderen Vertraute. Warum war er nicht hier? Hasste er mich? Wollte er mich nicht mehr sehen? Wo war er? All diese fragen wollte ich meiner großen Schwester stellen, welche so nah war. Mir anlächelte und mir wieder Hoffnung gab und doch war da noch was anderes. Andere Dinge mussten gesagt werden, Dinge welche mich Beschäftigten. Oh Cadee

Ihre Mutter soll nur kommen, sie wird den nächsten Tag dann nicht mehr erleben ein diabolisches grinsen verzierte die sonst so schönen Lippen, denn gegen Lith hatte das Wesen eine Chance. Lith könnte Zolyd töten, bei Ronan sah das schon anders aus, genauso wie bei der dunkelhaarigen vor ihr/ihm. Cadee hatte ihr eine Strähne hinter das Ohr gestrichen, fand immer mehr Sachen, welche dazu führten das Iceais kämpfen wollte. Ihre Augen erhellten sich etwas, ein Violetter Kreis umzog ihre Iris Cadee kam es etwas verzerrt von ihr. Ich hab dich immer beneidet. Du bist so schön, so Selbstbewusst. Jeder liebt dich. Du sagst immer was du denkst. Ich wollt immer so sein wie du wenn die jüngste der D´s auch nur so ein wenig wie Cadee gewesen wäre, nur etwas von ihr hätte, dann wäre sie schon ganz anders. Eigentlich sollte man nun wirklich nicht auf seine Schwester neidisch sein, das brauchte sie eigentlich nicht, doch hatte Ice ihr Schwester schon immer bewundert. Sie hatte eine Art, einen ganzen Raum einzunehmen, indem sie diesen einfach nur betrat und das nicht mal weil sie eine D war. Es war einfach ihr ganzes sein, so wollte sie auch sein. Einfach jemand der Selbstbewusstsein hatte und nicht ein Monster in sich trug.


nach oben springen

#6

RE: Victoria Park

in Hong Kong 02.07.2013 22:19
von Cadee • Enyx-Tidal Stars | 30 Beiträge | 61 Punkte

Cadee bemerkte, wie etwas in ihr zum leben erweckt wurde, bei den Worten der dunkelhaarigen. Natürlich kannte die älteste der D´s ihre Schwester auch wenn man das wohl so nicht glauben konnte, das lag nicht nur daran, das sie ihre Familie durch die Augen von Heimdall gesehen hatte, sondern weil sie auch zuhörte oder hinsah. Man mag es kaum glauben, da so viele denken, das sie nur an Klamotten denken kann oder hübsch aus zusehen. Frauen sollte man wirklich nicht Unterschätzen, schon gar nicht sie. Das Wesen in ihrer Schwester drohte ihrer Mutter nun, so verengten sich die Augen von der dunkelhaarigen. Sie mochte sowas nicht, vor allem weil jeder wusste dass das Wesen das wirklich tun würde. "Du weißt, das es am Ende für Dich Konsequenzen haben wird" denn ihr Vater würde sowas sofort bemerken und dem Wesen was antun, seiner Tochter natürlich nicht, darauf würde er schon achten.
Sie sah nun aber, wie ein Violetter Kreis um ihre Iris zog, ein zeichen das sie ihre kleine Schwester erreicht hatte, welche ihr nun etwas offenbarte. Ice schien doch etwas Eifersüchtig zu sein, weil Cadee sie selbst war. Das Ice sie nun wirklich beneidete, das brauchte sie wirklich nicht "Oh Iceais, das brauchst Du doch gar nicht" sprach die dunkelhaarige sanft zu ihr und trat noch einen Schritt mehr auf sie zu. "Du bist so wunderbar, so Intilligent und hübsch. Du brauchst nicht wie ich zu sein um Zauberhaft zu sein" dann war Ice eben etwas schüchternd, doch lag das daran das sie von dem Ding in sich immer Unterdrückt wurden war. Das die Stimme von Ice etwas verzerrt war, war der Tochter von Dyan egal. "Du brauchst keine Angst haben oder Dich schlecht fühlen, weil Du gerade so bist. Ich bin immer für Dich da" mit diesen Worten, nahm Cadee ihre kleine Schwester einfach in die Arme, drückte sie an sich ran. "Du bist die beste kleine Schwester, die ich mir wünschen kann" flüsterte die dunkelhaarige zärtlich in ihr Ohr.
Von der Wiese waren nun noch mehr Pfiffe zu hören, gerölle von wegen wie heiß das nun aussehen würde. Wenn zwei weibliche D´s auf einander treffen, kommt wohl sowas bei raus. Bei ihren Brüdern würden die Frauen wohl dahin schmeltzen, die beiden sorgten dafür, dass das Blut der Männer nach unten Schoss und das Gehirn aussetzte. "Glaub an Dich, wie Deine Familie es tut" hauchte sie ihr entgegen und lächelte gegen ihren Hals.


zuletzt bearbeitet 02.07.2013 22:22 | nach oben springen

#7

RE: Victoria Park

in Hong Kong 02.07.2013 23:26
von Iceais • Sors Nativitatum | 79 Beiträge | 145 Punkte

Gewiss vermochte es für das Wesen Konsequenzen haben, wenn es Lith weh tun würde. Doch wäre Ice auch immer noch die Tochter von Dyan, daher würde sein Vater seinem geliebten Kind niemals was antun, das wusste das Wesen auch. Am ende würde jeder verlieren, so oder so. Zolyd würde Lithuania zum Schluss das leben nehmen, erst wenn alles andere vorüber war, denn es hing schon sehr an seinem leben und so schnell würde er all das nicht aufgeben wollen. Nein alles zu seiner Zeit, so auch der tot der Latina. So sagte das Wesen nichts, denn es war nun schon dabei gegen Iceais erneut anzukämpfen, welche unbedingt zu ihrer Schwester wollte.
Zolyd kannte das band einer Familie nicht, selbst wenn dann hatte er es schon lang vergessen. Zwar wusste das Ding, das es mächtig war, doch hier trat es auf eine Neue Art von Verbindung. Diese Familie war nicht nur mächtig was ihre Kräfte betraf, sondern auch was das Band der Familie betraf. So sagte sie sie ihr, das sie nicht Eifersüchtig sein muss, das sie wunderbar war und Intelligent. Wenn Zolyd konnte, würde es nun Kotzen bei so viel schmalz.Doch das war noch nicht alles. Cadee nahm ihre Schwester nun wirklich in den Arm, sprach das es die beste Schwester sei, sie keine Angst haben bräuchte, doch vor allem das sie für ihre dunkelhaarige Schwester da war, so wie alle anderen aus auch waren.

Mir liefen die Tränen das Gesicht runter, als ich die Stimme meiner wunderschönen Schwester hörte. Ihre Worte waren so ehrlich, so aufrichtig, das sie mir neue Kraft gaben. Mir war jetzt schon bewusst, das es nicht lange sein würde, dennoch reichte es mir für den Moment. Nur für einen Augenblick, konnte ich gegen das Monster in mir Ankämpfen. Nur einen Moment, meine Schwester sehen, welche für mich da war, obwohl ich es nie sein konnte. Mir war bisher nie klar gewesen, wie stark das Band auch zwischen uns war. Zwar niemals so mächtig wie zu meinem Zwillingsbruder, dennoch war hier etwas, etwas was das Wesen in mir nicht kannte. War das seine Schwäche? Dies galt es für mich herauszufinden, doch durfte ich genau dieses auch nicht Vergessen. Cadee gab ihr mit ihrer Umarmung neue Hoffnung, stärke die ihr zeigte, das sie wirklich mehr kann

Nun waren ihre Violetten Augen wieder da, sie Ignorierte all die Menschen um sie herum, welchen den Anblick der beiden Frauen wohl höchst erregend fanden. Viel Zeit blieb der Frau nicht, das war klar Ich hab dich auch lieb flüsterte Ice ihr in das Ohr, ehe sie sich löste. Sie liebte ihre Schwester, doch gab es ein Wesen, eine Person, welche ihr ganzes sein gehörte, diesen einen Augenblick musste Ice ausnutzen, sie hatte gerade nur eine Chance, so schnappte sie sich ihr Handy, seine Nummer war schon immer auf Kurzwahl, seid sie ein Handy besaß. Ronan´s Nummer würde das schöne Mädchen immer auswendig kennen. Sag unseren Eltern, das ich zurück kommen werden Ice sah sie voller Hoffnung an, ehe sie auf ihr Handy schaute um die eine wichtige SMS zu schreiben, welche der Frau gerade alles bedeutete. Geh jetzt, bitte mit diesem Satz, gerade als sie die SMS abschickte, wurden ihre Augen wieder grün, so drehte sich das Wesen um und Verschwand.


nach oben springen

Come In And Find Out


more | become?

Credits

URL: http://Breaking-of-the-Empire.de.vu // http://Breaking-of-the-Empire.xobor.de
Hosted on: xobor
Erstellt mit: Adobe Photoshop 7.0
Online seit: 13.03.2013

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Palen
Forum Statistiken
Das Forum hat 398 Themen und 1973 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen